Go to footer

Anstellgut pflegen

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Anstellgut pflegen

Beitragvon Avensis » Do 17. Feb 2011, 16:17

Hallo

jetzt muss ich mal blöd fragen,
bin jetzt ganz durcheinander von soviel lesen,
mein Roggensauerteig ist jetz 3 Monate alt, der Weizen erst 14 Tage
bisher habe ich immer so wie im Rezept beschrieben Mehl und Wasser und ASG plus 16 Std (zirka)
davon habe ich wieder 50g entnommen 100g Mehl und 100g Wasser vermischt und ab in den Kühlschrank ist das so Richtig ?
oder was ich auch schon gelesen habe.
Man nimmt soviel ASG aus den Kühlschrank wie gerade gebraucht wird den Rest nur füttern damit er hält
beim nächsten mal genauso also immer den alten verwenden.
Was ist nun Richtig
Avensis
 


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Lenta » Do 17. Feb 2011, 16:28

Mach' wie du willst.

Ich füttere grundsätzlich mein ASG im Kühlschrank und nehme nichts ab vom angesetzten ST.

Andere nehmen vom Teig dann wieder was ab und geben es zu dem restlichen ASG im Kühlschrank oder oder oder.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Trifolata » Do 17. Feb 2011, 16:55

Gerd empfiehlt die Methode wie im 2. Absatz beschrieben, mach ich auch immer so! Wenn man längere Zeit nicht mit ST backt, darf man nicht vergessen, trotzdem das ASG im KS ca. wöchentlich zu füttern.
Die andere Methode geht aber auch.
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Katinka » Do 17. Feb 2011, 17:01

Hallo Avensis,

ich kenne es eigentlich soooooooooooo:

Du hast ein AST(50g z.B.) im Kühlschrank. Dieses AST wird gefüttert, daraus machst du dann Sauerteig. Wie weisst du ja. 50g nimmst du wieder ab, die kommen dann in den Kühlschrank bis zum nächsten Mal. Somit wird der Sauerteig immer älter und besser.


Ich persönlich mache es aber im Moment so, dass ich eine große Menge AST im Kühlschrank habe, die ich nicht ganz brauche. Davon nehme ich ab und mache es so, wie ich eben beschrieben habe. Den Rest füttere ich hin und wieder, damit ich immer Sauerteig habe, falls ich mal vergesse AST abzunehmen. Habe somit also 2 Roggensauerteige. Der gefütterte ist mein Ersatz.
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 10:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Avensis » Do 17. Feb 2011, 17:04

Hallo

Danke für die schnelle Antwort ihr seid Klasse.
Dann werd ich meinen im Kühlschrank jetzt immer füttern.

Da hab ich aber noch eine Frage
hab auch 100g ASG eingefroren kann der unbedenklich drin bleiben oder soll ich den ab und zu mal Austauschen.
Will den aus Sicherheit falls mit den im Kühlschrank mal was passiert.
Avensis
 


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Katinka » Do 17. Feb 2011, 17:16

Ich habe noch nie Sauerteig eingefroren *schulterzuck*

Ach so.......nach dem Füttern bitte so ca. 5 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen, dann erst in den Kühlschrank.

Also ich habe getrockneten Sauerteig als Sicherung. Der hält eeeeeeeewiiiiiiiiiiiig. Ab und zu erneuere ich ihn mal.
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 10:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Little Muffin » Do 17. Feb 2011, 18:18

Also ich mach das auch so, ich füttere meine ASG separat, allerdings steht der bei mir bis zu 8 std. rum. Also bis er schön das Glas empor geklettert ist. Und dann ruht der auch mal locker 14 Tage im Kühlschrank, ohne das er sich meldet (=Absacken im Glas).
big_sleep
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Katinka » Do 17. Feb 2011, 18:40

Daniela, neulich stand er die ganze Nacht :lala

Ja, oder acht. Nehme es nicht ganz genau. Wenn ich dran denke, kommt er in den Kühlschrank. 8 Stunden sind vielleicht noch besser.


Manchmal stehen meine (auch Weizensauer, oder LM 4 Wochen :shock: :p :lol: Manchmal füttere ich, sehe es schon längst nicht mehr so verbissen. Hatte mir mal vorgenommen sie jeden Sonntag zu pflegen. Betonung liegt bei VORGENOMMEN :mz
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 10:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Gast » Do 17. Feb 2011, 18:40

Ich mache es so, wie hier beschrieben.
Gast
 


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Nina » Do 17. Feb 2011, 19:11

Ich mache das auch so wie Gerd. Gefüttert wird ca. alle 14 Tage, je nach Verbrauch. Ein frisches Glas gibt es wöchentlich. Meine Sauerteige nehmen es mir zum Glück auch nicht krumm, wenn es erst nach 3 Wochen Futter gibt, die sind da recht pflegeleicht ;).
Meine Brot-Reise um die Welt:
Bread around the World

Mein alter Blog: Lighthouse & Seagull
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 369
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:59
Wohnort: Werther


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Little Muffin » Do 17. Feb 2011, 22:06

@Katinka, er scheint auch mit der Zeit robuster zu werden. Ganz am Anfang hatte ich schon mehr Probelme, wenn ich mal länger nicht gebacken habe. Einen Weizensauer hab ich gar nicht, bei Bedarf nehm ich einfach vom Roggenanstellgut und vermische es dann mit der Menge Weizenmehl und Wasser für den Weizensauerteig. Klapt auch wunderbar. Aber einfrieren würd ich das glaub ich eher nicht. Mein ASG hat die 2 Monate des Nicht-Backens prima überstanden. Gefüttert habe ich ihn in der Zeit nur 2 mal, kurz vorm Backen habe ich dann 2 Hefeführungen gemacht und nach dem nächsten Fütter, war er wieder wie zuvor.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Ula » Do 17. Feb 2011, 22:10

Mein ASG ist jetzt gerade 2 Jahre alt geworden. Ich füttere ihn meistens nicht. Er steht manchmal 8 Wochen so rum, ohne dass ich ihn beachte. Bisher hat er mir das noch nicht krumm genommen. :kh
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Katinka » Do 17. Feb 2011, 22:37

Daniela, ja braucht man nicht unbedingt. Habe im Keller einen extra Kühlschrank. Platz genug. Hatte eine Zeitlang einen Vollkornroggenst, einen 997, einen 1150, einen 1050, einen 550, eine Lievito madre :p Alle rein! Somit kann ich nie alles verbacken :cha Ach ja, dann noch Altteige :mz

Habe aber schon reduziert :mz Manchmal steht im Rezept.....Sauerteig von 997........habe ich dann. Muss man aber nicht. Egal, wie gesagt, habe reduziert. Weiss im Moment gar nicht was ich jetzt habe. Auf jeden Fall zwei Roggensauer.......einen neuen, einen alten :lol: :lol:

Kann sein, dass sei unempfindlicher werden, hatte allerdings noch nie einen Weizendiva. Mein Kellerkühlschrank hat allerdings auch nur 5 Grad, hält sich dann wohl gut.
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 10:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Avensis » Do 17. Feb 2011, 23:56

Er steht manchmal 8 Wochen so rum, ohne dass ich ihn beachte. Bisher hat er mir das noch nicht krumm genommen. :kh

und ich hab mich immer verrückt gemacht hab immer Zettelchen geschrieben wann die letzte Fütterung war.
Naja vor 6 Monate wusste ich noch garnicht wie man Brot backt
Avensis
 


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon ixi » Fr 18. Feb 2011, 00:22

Nina hat geschrieben:Gefüttert wird ca. alle 14 Tage, je nach Verbrauch. Ein frisches Glas gibt es wöchentlich.

@ Nina

Bedeutet das, dass du wöchentlich umfüllst?

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon calimera » Fr 18. Feb 2011, 00:59

Ich hab nur einen Weizensauerteig :!:

Von dem nehme ich mir die benötigte Menge Anstellgut ab.
Wenn ich daran denke und genug Sauerteig da ist, gebe ich wieder was ins Glas zurück, sonst füttere ich einfach, so alle 2Wochen.
Ich lasse das Glas auch ein paar Stunden zum "verdauen" in der Küche stehen, bevor es wieder in die Kühle geht, schau dabei aber nicht auf die Uhr :n
Hab immer so 200-300Gramm Sauerteig im Glas.
Eine Trockensicherung habe ich auch im Schrank, vielleicht sollte ich die mal "auffrischen" :lala
Wenn ich Roggenlastige Brote backe, nehme ich einfach Weizenanstellgut mit Roggenmehl, gebe aber dann nichts zurück ins Glas.
Ein frisches Glas nehme ich so alle 3-4 Wochen.
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Trifolata » Fr 18. Feb 2011, 01:06

Ich habe bisher das Glas immer mehrere Wochen im KS gehabt ohne Umfüllen; allerdings wöchentlich nach Gerds Methode gefüttert (wie schon oben gesagt). Allerdings habe ich nur einen Roggensauer, weil Roggenschrotbrote meine liebsten Sorten sind. Wenn ich mal Weizensauer brauchte, z.B. gerade für Lutz Weizenvollkornbrot, habe ich bisher immer RoggenASG genommen.
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: Anstellgut pflegen

Beitragvon Katinka » Fr 18. Feb 2011, 11:07

Hallo und guten Morgen,

was Nina schrieb wunderte mich auch. Ich nehme immer ein neues Glas, wenn ich füttere. Zwischendurch ein Glas, dann die Woche drauf füttern, wäre mir zuviel Arbeit :p :lol:
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 10:08
Wohnort: zwischen den Meeren



Ähnliche Beiträge

Erstes Anstellgut verwerten
Forum: Anfängerfragen
Autor: Ekpaik
Antworten: 7
Anstellgut
Forum: Anfängerfragen
Autor: Schnauggerli
Antworten: 13
Anstellgut aus gekauftem, getrocknetem Sauerteig
Forum: Besondere Sauerteige
Autor: midgardkopf
Antworten: 0
Komo Getreidemühle - Holz pflegen?
Forum: Küchenmaschinen
Autor: Greta
Antworten: 21

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz